Menu Close

Wird Bitcoin am 14. April rasant steigen?

Während der Bitcoin Kurs derzeit in einer Spanne gefangen ist, vermuten einige bekannte Analysten und Investoren, dass BTC bald einen starken Anstieg erfahren könnte. Als Grund hierfür wird die bevorstehende Listung von Coinbase an der Börse genannt. Doch warum sollte das ein solch bullsiches Ereginis für Bitcoin werden?

Coinbase IPO & kaum Bitcoin auf Börsen

Bevor wir uns den Quartalsgewinn von Coinbase näher ansehen, muss zuerst auf den Fakt hingewiesen werden, dass die Anzahl an Bitcoins auf Krypto-Börsen auf einem extremen Tief ist. Seit Monaten gab es nicht mehr so wenige Coins wie es derzeit der Fall ist. Die rote Linie im nachfolgenden Chart von CryptoQuant zeigt den Bestand an Bitcoin auf Krypto-Börsen. Seit dem Start des Bull-Runs im Mai 2020 gab es keinen Zeitpunkt in dem es so wenige Bitcoin auf Börsen gibt.

Es ist also durchaus möglich, dass Bitcoin schlagartig extrem ansteigen könnte, wenn es zu einem Angebotsschock kommt, wie der pseudonyme Analyst PlanB bereits seit Monaten prognostiziert. Er hat in einem kürzlichen Tweet auch einen Vergleich zu Bitcoin und dem Besitz von Land im Mittelalter gemacht. 

Auch wenn der Vergleich für den ein oder anderen etwas weit hergeholt sein mag, ist es doch interessant, dass der bekannteste Analyst und Schöpfer des Bitcoins-Stock-to-Flow-Models die beliebte Kryptowährung Bitcoin als wertvollstes Gut betrachtet.

Wenn man sich den Chart von CryptoQuant erneut ansieht, scheint es tatsächlich der Fall zu sein, dass Investoren und Miner nicht bereit sind, ihre Bitcoins für den derzeitigen Kurs großvolumig zu verkaufen.

Nicht nur das, denn es kursiert auch das Gerücht, dass Unternehmen, Trader und Investoren derzeit an der Seitenlinie warten, bis die Coinbase Listung abgeschlossen ist, um dann großvolumig Bitcoins zu kaufen oder zu verkünden, dass man bereits in den Markt investiert ist.

Der Trader Pentoshi hat diese Theorie ebenfalls in einem Tweet veröffentlicht. Sollten bekannte Unternehmen tatsächlich mit einer offiziellen Bekanntgabe bis zum Zeitpunkt des Coinbase Listings abwarten, kann das zu einer Flut von Publicity und FOMO (Angst etwas zu verpassen) führen.

Das sind allerdings wilde Spekulationen und Theorien. Die Möglichkeit ist jedoch durchaus interessant, denn eines muss man sich bewusst sein. Am 14. April wird es ein regelrechtes Medienfeuerwerk geben, dass nun die amerikanische Krypto-Börse Coinbase auf der traditionellen Börse gelistet wird. Vor ein paar Jahren war das noch undenkbar!

Aufmerksamkeit in der Medienlandschaft – Das ist aber noch nicht alles!

Zusätzlich zu der unfassbaren medialen Aufmerksamkeit Mitte April wird Coinbase unmittelbar zu einer der größten und profitabelsten Unternehmen gehören. Kurz vor dem Börsengang hat Coinbase der SEC (amerikanische Börsenaufsichtsbehörde) die Quartalszahlen vorgelegt:

Coinbase wird am Tag der Listung einen regelrechten Ansturm erhalten. Experten schätzen eine Firmenbewertung von $100 Milliarden.

Wird der Bitcoin Kurs neue Hochs erreichen?

Wie bereits zu Beginn erwähnt, erwarten einige bekannte Trader, dass der Bitcoin Kurs von der Coinbase Listung profitieren wird. Ein sprunghafter Anstieg wird von mehreren Analysten erwartet. Der Trader Kaleo prognostiziert, dass BTC Mitte April einen starken Anstieg erfahren wird.

Der akkurate Trader sieht den Bitcoin Kurs bis Juni auf $200.000 steigen. Das würde somit eine knappe Vervierfachung des derzeitigen Kurs-Niveaus bedeutet.

Wir blicken gespannt auf die kommenden Tage und halten Sie auf dem Laufenden.

Noch vor dem IPO in Bitcoin investieren?

Empfehlung: eToro

Logo eToro

5/5

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Powered by WPeMatico