Menu Close

Trotz Ermittlungsverfahren – Große Mengen an Bitcoin fließen auf die OKEx

Obwohl die OKEx aktuell in Schwierigkeiten ist, fließen weiterhin Gelder auf die Kryptobörse.

Obwohl die Kryptobörse OKEx ihre Krypto-Auszahlungen vorübergehend gestoppt hat, wurden mehrere große Bitcoin (BTC) Transaktionen von der Handelsplattform Huobi zur OKEx getätigt.

Laut Daten des Krypto-Informationsdienstes Whale Alert wurden insgesamt 1.995 BTC, die einem Gegenwert von 22,5 Mio. US-Dollar entsprechen, von Huobi auf die OKEx gesendet, wobei diese Überweisung nur kurz nach der Ankündigung kam, dass die OKEx alle Krypto-Auszahlungen zunächst aussetzt.

Die Gelder wurden in zwei Transaktionen überwiesen, die jeweils 998 BTC (11,3 Mio. US-Dollar) und 997 BTC (11,3 Mio. US-Dollar) an Wert hatten.

Der Zeitpunkt der Transaktionen wirft dabei fragen auf, denn die entsprechenden 1.995 BTC sitzen nun auf der OKEx fest, da die Kryptobörse momentan keine Auszahlungen erlaubt. Während einige Stimmen dies als Zeichen für einen drohenden Kollaps der OKEx sehen, mutmaßen andere wiederum, dass es sich bei den Zahlungen lediglich um eine verzögerte Bitcoin-Transaktion handeln könnte.

Die Überweisungen der Huobi bringen eine stattliche Menge an Bitcoin in die Bücher der OKEx. Wie Daten des Ranking-Portals Chain.info zeigen, hält die Handelsplattform dadurch nun knapp 276.184 BTC in ihren Wallets. Bei Redaktionsschluss sind in den letzten 24 Stunden derweil 6.269 BTC von der OKEx abgeflossen.

Täglicher Zufluss von Kapital auf die OKEx. Quelle: Chain.info

Powered by WPeMatico