Menu Close

Unternehmen Microstrategy erhöht seinen Bitcoinbestand auf 425 Mio. $

Vor kurzem haben wir davon berichtet, dass das amerikanische IT-Unternehmen MicroStrategy einen Großteil seines Kapitals in Bitcoin angelegt hat. Damals war von 21.454 BTC (umgerechnet rund 250 Mio. $ zum damaligen Preis) die Rede. Gestern gab der CEO des Unternehmens, Michael Saylor über Twitter bekannt, am Montag weitere 16.796 BTC gekauft und so den Bestand auf insgesamt 38.250 Stück erhöht zu haben. Dies entspricht einem aktuellen Marktwert von rund 425 Mio. $.

Am 14. September 2020 schloss MicroStrategy die Übernahme von 16.796 zusätzlichen Bitcoin zu einem Gesamtkaufpreis von 175 Millionen US-Dollar ab. Bis heute haben wir insgesamt 38.250 Bitcoin zu einem Gesamtkaufpreis von 425 Millionen US-Dollar einschließlich Gebühren und Ausgaben erworben.

Der Grund für die Investition wird sich nicht geändert haben. Die aktuelle Krise und das Verhalten der Zentralbanken, das endlose Drucken von Geld, wirft Zweifel auf. Viele Unternehmen suchen nach Alternativen, Diversifikation und damit Absicherung. Hier ein Auszug aus der Pressemitteilung vom letzten Kauf vor rund einem Monat. Damals meinte Saylor:

Unsere Investition in Bitcoin ist Teil unserer neuen Kapitalzuteilungsstrategie, die darauf abzielt, den langfristigen Wert für unsere Aktionäre zu maximieren.

Diese Investition spiegelt unsere Überzeugung wider, dass Bitcoin als die am weitesten verbreitete Kryptowährung der Welt ein zuverlässiges Wertaufbewahrungsmittel und ein attraktiver Investitionswert mit einem größeren langfristigen Wertsteigerungspotenzial als Bargeld ist. Seit seiner Einführung vor über einem Jahrzehnt hat sich Bitcoin zu einer bedeutenden Ergänzung des globalen Finanzsystems entwickelt, mit Eigenschaften, die sowohl für Einzelpersonen als auch für Institutionen nützlich sind. MicroStrategy hat Bitcoin als einen legitimen Investitionswert anerkannt, der Bargeld überlegen sein kann, und hat Bitcoin dementsprechend zur wichtigsten Holding in seiner Treasury-Reserve-Strategie gemacht.

Microstrategy setzte im Jahr 2019 rund 486 Mio. $ um. Nun hält das Unternehmen rund 87,4 % des Umsatzes vom letzten Jahr in Bitcoin. Die Marktkapitalisierung von MicroStrategy beläuft sich zurzeit auf rund 1,5 Mrd. $. Auch dieses Unternehmen konnte von der diesjährigen merkwürdigen Hausse der Finanzmärkte nach dem Coronacrash im März profitieren. Bezogen auf die Marktkapitalisierung hält MicroStrategy nun rund 30 % in der Kryptowährung Nr. 1.

Dies dürfte das Vertrauen des Unternehmens in die digitale Währung wohl kaum deutlicher zum Ausdruck bringen. Dieser Schritt des Nasdaq-Unternehmens könnte weitere Unternehmen dazu bringen ebenfalls in Kryptowährungen, als Absicherung zu investieren. Solche Nachrichten sind auf jedenfall sehr optimistisch für die Kryptowelt.

© Cryptoticker

Powered by WPeMatico